SPNV Hintergrund

Organisation

Der Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd (ZÖPNV RLP Süd) legt gemeinsam mit dem Zweckverband Öffentlicher Personen- Nahverkehr Nord und dem jeweils zuständigen Landesministerium die Rahmenbedingungen für den öffentlichen Personennahverkehr in Rheinland-Pfalz fest und organisiert den Ausbau der Infrastruktur.
 

Zu den Kernaufgaben des Zweckverbands gehören:

  • die Entwicklung von maßgeschneiderten ÖPNV-Angeboten auf der Schiene und Straße und deren Vermarktung
  • die Planung, Finanzierung und Organisation aller Nahverkehrszugleistungen auf der Schiene sowie der regionalen Buslinien zur Anbindung aller Mittel- und Grundzentren (im Sinne der Regional- und Landesplanung), die heute keinen Schienenanschluss haben.
  • über die Regionalausschüsse/Verkehrsverbünde u.a. die Themen Busplanung und europaweite Ausschreibung der Busleistungen (als Dienstleistung für die Aufgabenträger (Landkreise und Städte)), Tarife, Einnahmenaufteilung, neue Mobilitätsformen (z.B. on Demand Verkehre)
  • Reaktivierung von Bahnstrecken
  • Umstellung der ÖPNV-Angebote von fossilen Antriebsformen (Diesel) auf elektrische Energie (aus regenerativen Quellen)
  • Ausbau der Schieneninfrastruktur
  • Barrierefreier Aus- und Neubau von Bahnstationen und nicht zuletzt
  • Überwachung der vertraglich vereinbarten Qualitätsstandards und Kundeninformation

 

In der Verbandsversammlung des Zweckverbandes werden die grundlegenden Entscheidungen zu den verkehrspolitischen Leitlinien (wie z.B. dem Landesnahverkehrsplan), dem Haushalt des Zweckverbandes getroffen sowie alle Beschlüsse rund um die Themen Schienenpersonennahverkehr und regionale Buslinien gefasst.

In den Regionalausschüssen Rheinhessen-Nahe und Pfalz werden u.a. die Themen Tarife, Einnahmenaufteilung, Busplanung und –ausschreibung, neue Mobilitätsformen beraten und weiterentwickelt. Die Regionalausschüsse bedienen sich damit dabei den Verkehrsverbünden Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) sowie Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN).

Entscheidungsgremium des ZÖPNV RLP Süd ist die Verbandsversammlung. Diese wählt aus dem Kreis ihrer Mitglieder einen Verbandsvorsteher und bis zu zwei stellvertretende Verbandsvorsteher/-innen, die den Zweckverband nach außen vertreten. Zur Leitung der Geschäfte beruft die Verbandsversammlung bis zu zwei Verbandsdirektoren/-innen. Weitere Mitarbeiter stellt der Landesbetrieb für Mobilität Rheinland-Pfalz zur Verfügung.

Die Organisationsstruktur ist nachfolgend grafisch dargestellt:

Organisationsstruktur